top of page

Nahtoderfahrungen


frau öffnet augen weit schwarz weiß - todeserfahrung - angst vor verlust und kontrolle - psychologie wien
Nahtoderfahrungen und Grenzerfahrungen

Nahtoderfahrungen werden weltweit aus jeglichem Zeitalter berichtet. Der Wissensstand dazu ist jedoch noch weitgehend unerforscht. Innerhalb einer kooperativen Studie widmeten sich die Universität Kopenhagen und Universität Lüttich dieser Thematik.

Evolutionär bedingt begegnen Lebewesen in Gefahrensituationen dem Kampf-, Flucht- oder Totstellreflex. Letzterer wird als Thanatose bezeichnet. Die Vortäuschung des Todes im Tierreich verbessert in bestimmten Fällen die Überlebenschancen. Neueren Erkenntnissen zufolge bildet die Thanatose -der Totstellreflex- die evolutionäre Grundlage für Nahtoderfahrungen. Beiden gemeinsam ist der biologische Nutzen, das Überleben zu sichern. Durch die Sprache ist es Menschen möglich, die Gefahrensituationen in vielfältige Wahrnehmungen umzuwandeln, wie sie innerhalb von Nahtoderfahrungen erlebt werden.

Comentarios


bottom of page