top of page

Ohnmacht während einer Panikattacke

Die Angst davor, innerhalb einer Panikattacke ohnmächtig zu werden, stellt ein typisches Symptom dar. Doch ist diese Befürchtung gerechtfertigt? Grundsätzlich steigt während einer Panikattacke der Blutdruck an. Ein erhöhter Blutdruck wiederum verhindert, ohnmächtig zu werden. Obwohl Betroffene dies subjektiv als wahrscheinlich erachten, kann dieser Fall objektiv nicht eintreten.

Jedoch gibt es eine wichtige Ausnahme: Eine Blut-Spritzen-Verletzungsphobie. Leidet jemand unter dieser Art von Angststörung, sinkt der Blutdruck in einer Angst erzeugenden Situation wie zum Beispiel beim Zahnarzt. Dies kann schließlich dazu führen, dass die betroffene Person tatsächlich ohnmächtig wird. Glücklicherweise sind Berufsgruppen, die jener Gruppe von Menschen in derartigen Situationen begegnen, in der Regel hierfür ausgerüstet und bringen das Notwendige Knowhow mit um damit umzugehen.

frau liegt auf decke - panikattacke ohne vorwarnung - hilfe bei angst und zwaenge - psychosomatik wien therapie
Grundsätzlich steigt während einer Panikattacke der Blutdruck an

コメント


bottom of page